Ist Online Dating sinnlos ?

/
217 Views

Ist Online Dating sinnlos ?

Beim Online Dating werden ziemlich ungünstige Muster, die sowieso schon in unserem Paarungsverhalten vorkommen verstärkt und führen oft zu unglaublich viel Frust bei allen Beteiligten, weil niemand dabei bekommt, was er oder sie will.

Die meisten Menschen machen damit schlechte Erfahrungen, die sich allerdings interessanterweise zwischen heterosexuellen Männern und heterosexuellen Frauen stark unterscheiden. Die Erfahrungen, welche von allen Geschlechtern gemacht werden, sind dafür oftmals überwiegend negativ. Aus diesem Grund gibt es immer mehr Stimmen, die sagen, dass Online Dating sinnlos ist.

Online Dating Männer sinnlos?

Erfahrungen von Männern beim Online Dating

Bei heterosexuellen Männern sind die typischen Erfahrungen auf Online Kontaktbörsen ungefähr so:

  • Online Dating Profil erstellen
  • In der Regel völlig ignoriert werden und keinerlei Aufmerksamkeit bekommen
  • Nach passenden Matches suchen und vielversprechende Profile finden
  • Sich aufmerksam das Profil durchlesen
  • Kontakt zu einer Frau aufnehmen und einen persönlichen, individuellen Text schreiben, sich Mühe geben und einen Bezug zum Profiltext herstellen
  • Keine Antwort bekommen
  • Das ganze unzählige Male wiederholen
  • Steigende Frustration und das Gefühl von Vernachlässigung, Selbstzweifel und Einsamkeit
  • Wahlweise, je nach Persönlichkeit:
  • Der Dating Plattform den Rücken kehren und für sich entscheiden, dass Online Dating sinnlos ist

ODER

  • Dranbleiben und weiter versuchen
  • Die eigenen Anforderungen herunterschrauben und mehr Frauen anschreiben, die vorher niemals infrage gekommen wären
  • Quantität über Qualität setzen und immer weniger Aufwand in eine Einzelperson investieren, aber dafür immer mehr Personen anschreiben
  • Irgendwann nur noch Nachrichten in Massenabfertigung à la „Hi wie geht’s dir“ verschicken und ca. zehn Frauen pro Minute anschreiben
  • Frauen anschreiben und erst dann, wenn eine Antwort kommt, das Profil der Frau anschauen und entscheiden, ob sie überhaupt interessant wäre

Erfahrungen von Frauen beim Online Dating

Die typischen Erfahrungen von heterosexuellen Frauen beim Online Dating sind im Gegensatz ungefähr so:

 

  • Online Dating Profil erstellen
  • Drei Minuten später 30 Nachrichten mit dem Text „Hi, wie geht’s dir“ in der Inbox haben
  • Innerhalb von kurzer Zeit so viele Nachrichten in der Inbox haben, dass man sie sich gar nicht alle angucken kann.
  • Völlig überfordert von der Flut an Aufmerksamkeit sein und gar nicht damit hinterherkommen, die Nachrichten zu lesen zu sortieren und zu beantworten
  • Daraus resultiert, je nach Persönlichkeit der Frau:
  • Aus Überforderung wie gelähmt sein und gar nichts tun
  • Ein schlechtes Gewissen haben, weil so viele Männer sich Mühe geben und man es nicht schafft, ihnen zu antworten
  • Angst davor bekommen, sich all der Aufmerksamkeit stellen zu müssen
  • Negative Gefühle gegenüber Online Dating entwickeln, das Aufrufen der Inbox aufschieben und  ein Vermeidungsverhalten entwickeln
  • sich irgendwann gar nicht mehr einloggen und für sich entscheiden , dass Online Dating sinnlos ist

ODER

  • Dranbleiben und versuchen dem Druck standzuhalten
  • Das Profil der Männer nur ganz schnell überfliegen, welche die Nachrichten geschrieben haben, weil es soviele sind, dass für eine gründliche Inspektion gar keine Kapazitäten da sind und die Auswahl oberflächlich verläuft
  • Mit einigen Männern Nachrichten schreiben, kennenlernen und sich verabreden
  • Auf eine langfristige, ernsthafte Beziehung hoffen
  • Enttäuscht sein, weil der Typ am Ende nur Sex will oder sie schlecht behandelt oder irgendwelche anderen Macken hat
  • Frustriert weitersuchen und ausdrücklich signalisieren, dass man was Ernstes sucht
  • Trotzdem an immer mehr Männer geraten, die es nicht ernst meinen
  • Immer und immer wieder an Männer geraten, die zwar am Anfang interessiert scheinen aber im Endeffekt dann auf Nachrichten nicht mehr antworten

 

 

Frau chattet am Laptop

Bei beiden Geschlechtern entwickelt sich an dieser Stelle häufig sehr viel Groll gegenüber Online Dating aber auch gegenüber dem anderen Geschlecht, was häufig zu dem Gedanken führt, dass Online Dating sinnlos ist. Doch ist das wirklich so?

Was hier völlig fehlt, ist gegenseitiges Verständnis dafür, wie Partnerbörsen für die jeweils andere Seite aussehen und welche Anreize die Partnerbörsen selbst geben, sich so zu verhalten, wie die Leute es nun mal tun.

Wie sollen Männer sich denn verhalten, wenn diese beim Online Dating auf Partnerbörsen einfach keinerlei Aufmerksamkeit bekommen? Gerade dann, wenn sie aus ihrer Sicht schon alles erfolglos versucht haben und wenn sie merken, dass es mit persönlichen Nachrichten überhaupt nicht funktioniert ?

Was bleibt ihnen anderes übrig, als das Profil der Frauen nur oberflächlich zu überfliegen und dann statt einer ausführlichen Nachricht, nur schnell einen vorgefertigten Einzeiler zu schreiben. Gerade wenn sie ohnehin wissen, dass die Chance auf eine Antwort sehr gering ist?

Man muss diese Vorgehensweise beim besten Willen nicht gut finden. Allerdings findet man häufig beim anderen Geschlecht keinerlei Verständnis für die Lage, in der sich die Männer beim Online Dating befinden und die Hintergründe, die Männer zu solchen Schritten bewegen. Stattdessen gibt es oftmals Spott und sehr viele persönliche, unsachliche Verurteilungen gegenüber Männern.

 

Online Dating für Frauen

Was sollen Frauen tun, wenn sie mit Nachrichten bombardiert werden und gar keine Kapazitäten haben, sie alle zu beantworten? Wenn sie notwendigerweise wählerisch sein müssen? Was bleibt ihnen übrig, als ihr Bestes zu tun und zumindest einen Teil der Nachrichten zu beantworten? In männlichen Kreisen findet sich keinerlei Verständnis für die Lage, in der sich Frauen befinden und stattdessen viele Verurteilungen, Schuldzuweisungen und Verallgemeinerungen über Frauen.

 

Wären Frauen in derselben Situation wie Männer, würden sie sagen, dass Online Dating sinnlos ist.

Wären Männer in derselben Situation wie Frauen, würden sie sagen, dass Online Dating sinnlos ist.

 

Frauen und Männer werden beim Online Dating mit zwei unterschiedlichen Realitäten konfrontiert, und das gibt Anreize zu völlig unterschiedlichen Verhaltensmustern. Diese Verhaltensmuster erschaffen natürlich wiederum erst die ganze Asymmetrie zwischen Männern und Frauen. Es verhält sich wie ein Rückkopplungseffekt: weil Männer und Frauen unterschiedlichen Situationen ausgesetzt sind, reagieren sie unterschiedlich, was wiederum den Unterschied in ihren Situationen noch verstärkt.

Solche Muster ergeben sich daraus, wenn:

  • Geschlechternormen, die vorschreiben, dass Männer den ersten Schritt auf die Frau zugehen müssen und die Kontaktaufnahme zu Frauen einleiten müssen, wodurch sich eine starke Asymmetrie einstellt, bei der Männer unzählige Erstnachrichten schicken und Frauen nur auf Nachrichten antworten müssen
  • sich der Dating-Pool durch digitale Vernetzung vergrößert und dadurch eine Wettbewerbssituation hergestellt wird, in der die Leute plötzlich mit anderen Menschen in Konkurrenz stehen.

Männer wollen genauso wie Frauen zuerst einmal sehen, wer überhaupt Interesse an ihnen hat, und dann ausgehend von diesen Daten selektieren und uninteressante Kandidaten rausfiltern.

 

Betrug in der Beziehung

Während Frauen einfach nur darauf warten müssen, angeschrieben zu werden und dann selektieren können, haben Männer diese Möglichkeit nicht, sondern müssen auf gut Glück Frauen anschreiben, ohne vorher zu wissen, ob vonseiten dieser Frau Interesse besteht. Da ist es nur allzu nachvollziehbar, dass Männer mit dieser Situation umgehen, indem sie zuerst einmal alle Frauen anschreiben und erst mal abwarten, von welchen Frauen Interesse zurückkommt.

Erst dann wird geschaut, wer die Frau eigentlich ist und ob sie überhaupt interessant ist. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Frauen öfter die Erfahrung machen, von Männern angeschrieben zu werden, die am Ende gar kein Interesse an ihnen haben und nicht antworten.

Im Gegensatz dazu können sich Frauen eben nicht mehr darauf verlassen, dass diejenigen, die sie anschreiben, auch Interesse an ihnen haben. Es ist ein Versuch, das Beste aus dieser Asymmetrie zu machen und die Regel umzukehren, nach der Männer Angebote machen und Frauen aus diesen Angeboten auswählen. Die erste Kontaktaufnahme bedeutet dann nicht mehr „Ich mache dir ein Angebot“, sondern ist eine Aufforderung „bitte mach mir ein Angebot, damit ich entscheiden kann, ob ich interessiert bin“.

Aber das ist noch nicht alles.

 

Die Schieflage auf Online Dating Plattformen wird zusätzlich noch durch Selektionseffekte verstärkt, welche Art von Menschen dauerhaft auf einer solchen Online Dating Plattform aktiv sind und welche Menschen Aufmerksamkeit erregen.

Vielleicht ist dir bereits aufgefallen, dass die Erfahrungsberichte von Männern und Frauen einfach nicht so wirklich zusammenpassen.

Frauen erzählen, dass sie ständig an unehrliche Arschlöcher geraten, die behaupten, eine langfristige Beziehung zu wollen, aber sich dann am Ende als Worthülsen entpuppen.

Derweil gibt es unzählige Männer, die aufrichtig eine langfristige Beziehung suchen und erzählen, dass sie sich nie so wie diese Arschlöcher verhalten würden, wenn sie einfach nur die Chance hätten, das unter Beweis zu stellen – aber niemand ihnen diese Chance geben wolle. Es ist daran gescheitert, überhaupt die Aufmerksamkeit und das Interesse zu bekommen.

Wie kann das sein? Auf der einen Seite scheinen auf  Online Partnerbörsen etliche Männer zu sein, die es ernst meinen und die einfach nie gefunden werden. Auf der anderen Seite suchen Frauen verzweifelt nach Männern, die es ernst meinen. Aus diesem Grund empfinden viele Singles Online Dating als sinnlos.

 

Möchtest du wissen, ob du für eine Beziehung geeignet bist oder ob Online Dating für dich sinnlos ist?

Hier geht es zum Beitrag 

 

Fazit

Aus den oben angeführten Sichtweisen lässt sich ableiten, dass es aufgrund der unterschiedlichen Erfahrungen zwischen Männern und Frauen dazu kommt, dass viele Menschen der Auffassung sind, das Online Dating sinnlos ist. Tatsächlich gibt es allerdings mehrere Ursachen, die zu diesem Eindruck führen. Wie bereits genannt, werden sowohl Frauen, als auch Männer stereotypisiert. Soll heißen, von Männern wird erwartet den ersten Schritt zu machen, während Frauen die Wahl haben wollen.

Das wiederum führt dazu, dass Männer häufig wahllos Frauen anschreiben, diese aber die Flut an Nachrichten nicht bewältigen können oder wollen. 
Um Online Dating sinnvoll zu machen – und ohne alte Gewohnheiten / Sichtweisen zu zerstören – sollten Männer ausschließlich Frauen mit einem personalisierten Text anschreiben, die Ihnen wirklich gefallen. Dadurch überläuft sich das Postfach der Frau nicht und sie hat nicht das Gefühl eine „Nummer“ zu sein.

 


Welche Erfahrungen hast du mit Online Dating Plattformen gemacht?

Hier erzählen wir dir, was den idealen Partner garantiert ausmacht! 

War Online Dating für dich bislang sinnlos?

Schreib uns gerne einen Kommentar!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar